Best Practices für das Verfassen deiner eigenen Testeinladungen

Im Überblick

Build-Your-Own-Testeinladungen für das Eigene Netzwerk ermöglichen dir, deine Testteilnehmenden entweder mit einer Standard-UserTesting-E-Mail oder mit einer neuen, von dir verfassten E-Mail zur Testteilnahme einzuladen. Berücksichtige die folgenden Best Practices und Tipps des Marketingteams von UserTesting, wenn du eine wirksame E-Mail-Einladung schreiben möchtest.

 

Inhaltsverzeichnis

E-Mail-Betreffzeile

E-Mail-Text 

Button-Text 

Tipps

Mehr erfahren

 

E-Mail-Betreffzeile

E-Mail-Betreffzeilen sind möglicherweise das wichtigste Element deiner E-Mails. Schließlich ist die Betreffzeile das, was die Empfänger*innen als erstes in ihrem Posteingang sehen, und das hat Einfluss darauf, ob sie deine E-Mail öffnen oder nicht. Berücksichtige dabei Folgendes: 

  • Die Betreffzeile sollte nicht mehr als 50-60 Zeichen enthalten. Ein kurzer Betreff ist wirksamer.
  • Wenn du deinen Betreff als Frage formulierst, kann das deine Zielgruppen dahingehend beeinflussen, die E-Mail zu öffnen.
  • Die Verwendung von Emojis erhöht die Öffnungsrate um etwa 25 Prozent. Das ist zwar keine Erfolgsgarantie, sorgt jedoch dafür, dass sich dein E-Mail-Betreff von anderen abhebt und auffällt. Übertreibe es aber nicht. In der Regel reicht es, ein Emoji zu verwenden. Hier ist ein Mailpoet-Artikel mit einigen zusätzlichen Tipps für die Formulierung einer wirksamen Betreffzeile

E-Mail-Text

Berücksichtige bei der Formulierung des Textes deiner Einladungs-E-Mail bitte Folgendes:

  • Füge Informationen zum Kontext des Produkts, der Dienstleistung, der Webseite usw. sowie der Arten von Tests, die Testteilnehmende erwarten können, hinzu. Testteilnehmende, die deine Dienstleistung oder dein Produkt häufig nutzen, sind eher geneigt, zu antworten und daran teilzunehmen.
  • Überlege dir, die Summe anzugeben, die Testteilnehmende erhalten, wenn du ein bezahltes Netzwerk zusammenstellst. Verdiene $ 10 für einen unmoderierten Test, $ 30 für ein 30-minütiges Live-Interview und $ 60 für ein 60-minütiges Live-Interview.
  • Erkläre außerdem, wie ihr Feedback von dir verwendet wird. Wecke ihr Interesse, indem du ihnen mitteilst, dass ihr Feedback wichtig ist, dass es deinem Team hilft, fundierte Entscheidungen zu treffen und dass ihre Meinungen ernst genommen werden.
  • Überlege dir, den E-Mail-Text locker zu formulieren und einen formellen oder geschäftlichen Ton zu vermeiden.
  • Denke daran, die E-Mails an deine Testteilnehmenden in derselben Sprache zu verfassen, in der deine Test geschrieben werden.
  • Verbessere deine E-Mail stilistisch, durch bestimmte Hervorhebungen, indem du Fettschrift, Kursivschrift oder Aufzählungen verwendest. Siehe diesen Artikel für weitere Informationen zu Shortcuts bei der Formatierung von Texten

Button-Text

  • Der Button-Text sollte nicht mehr als 40 Zeichen und idealerweise vier Wörter enthalten, um die maximale Wirkung zu erzielen.
  • Beginne mit einem Verb – Gib Nutzer*innen eine klare, kurze Anweisung, die sie ausführen können, indem sie auf den Button klicken. Zum Beispiel: „Mache den Test“, „Beginne jetzt“ oder „Gib Feedback“.
  • Versuche auf Wortspiele oder Dinge, die für bestimmte Zielgruppen verwirrend sind, zu verzichten. Es ist immer besser, Button-Texte so deutlich wie möglich zu formulieren.

Tipps

Es gibt einige Aspekte, die du berücksichtigen solltest, bevor du deine E-Mail-Einladung an Testteilnehmende sendest: 

  • Nachdem du deinen Test veröffentlicht hast, kann die individuelle Einladung nicht mehr bearbeitet werden.
  • Überprüfe abschließend daher nochmals den Inhalt deiner E-Mail. Vermeide spezifische Hinweise auf die Uhrzeit oder das Datum, es sei denn, du bist dir absolut sicher, dass du die Einladung pünktlich sendest. 
  • Erinnere deine Testteilnehmenden daran, ob für den Test ein PC, Mac oder Mobilgerät erforderlich ist.
  • Wenn du Vergütungen für ein bezahltes Netzwerk erwähnst, denke daran, dass Testteilnehmende, die sich gegen die Bezahlung entschieden haben, trotzdem Details dazu in der E-Mail-Einladung sehen.
  • Die E-Mail-Einladungen werden schubweise gesendet. Wenn du beispielsweise fünf Testteilnehmende für deinen Test benötigst, senden wir stündlich fünf E-Mails an Testteilnehmende, die deine Zielgruppenkriterien erfüllen. Dieser Prozess wird fortgesetzt, bis die Testsessions abgeschlossen sind oder die Liste der Testteilnehmenden, die deine Kriterien erfüllen, ausgeschöpft wurde.

Mehr erfahren

Brauchst du mehr Informationen? Lies diese Artikel.

Möchtest du mehr zu diesem Thema erfahren? Sieh dir unsere University-Kurse an.

War dieser Beitrag hilfreich?
1 von 1 fanden dies hilfreich

Kommentare

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.