Länder, in denen das Eigene Netzwerk nicht verfügbar ist

Übersicht

Die folgende Liste enthält alle Länder, in denen Kund*innen kein Eigenes Netzwerk verwenden können.

Kund*innen können ein Eigenes Netzwerk in allen Ländern außer den folgenden verwenden:

Angola, Anguilla, Armenien, Aruba, Demokratische Republik Aserbaidschan, Balkan, Bangladesch, Weißrussland, Benin, Bhutan, Bolivien, Brunei, Burkina Faso, Bermuda, Burundi, Kamerun, Kap Verde, Zentralafrikanische Republik, Tschad, Komoren, Cookinseln, Elfenbeinküste, Kuba, Darfur, Demokratische Republik Kongo, Dschibuti, Ägypten, Eritrea, Äthiopien, Falklandinseln, Gabun-Republik, Gambia, Ghana, Guinea, Guinea-Bissau, Guyana, Haiti, Iran, Irak, Kiribati, Kosovo, Kirgisistan, Laos, Libanon, Liberia, Libyen, Mazedonien, Madagaskar, Malediven, Mali, Marshallinseln, Mauretanien, Mayotte, Mikronesien, Mongolei, Montenegro, Montserrat, Namibia, Nauru, Nepal, Niederländische Antillen, Niger, Nigeria, Niue, Norfolkinsel, Nordkorea, Pakistan, Palästina, Papua-Neuguinea, Paraguay, Pitcairninseln, Republik Kongo, Russland, Ruanda, Saint Pierre und Miquelon, Saint Vincent und Grenadinen, Samoa, Sao Tome und Principe, Sierra Leone, Somalia, Sri Lanka, St. Helena, Sudan, Surinam, Svalbard und Jan Mayen Inseln, Swasiland, Syrien, Tadschikistan, Tansania, Timor-Leste, Togo, Tonga, Türkei, Turkmenistan, Turks- und Caicosinseln, Tuvalu, Uganda, Ukraine, Usbekistan, Vanuatu, Vatikanstadt, Jungferninseln (britisch), Jungferninseln (USA), Wallis und Futuna-Inseln, Jemen, Sambia und Simbabwe.

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 1 fanden dies hilfreich

Kommentare

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.