Anleitung für das Quick Answer-Tool

Übersicht

Testablauf

Platzhalter verstehen

Einen Testablauf erstellen

Platzhalter im Testablauf verwenden

Wichtige Ergebnisse hervorheben

Platzhalter im Quick Start-Formular verwenden

Eine Quick Answer veröffentlichen

Eine gute Quick Answer-Vorlage schreiben

Übersicht 

Mit dem Quick Answer-Tool kannst du Quick Answers-Vorlagen erstellen, die jeder in deinem Unternehmen verwenden kann. Wähle eine Vorlage aus, gib ein, wozu du Feedback haben möchtest, und veröffentliche den Nutzertest. 

Erstellung einer individuellen Quick Answer:

  1. Wähle Vorlagenbibliothek im Account-Menü aus.
  2. Klicke auf die Registerkarte Quick Answers.
  3. Klicke auf Neu erstellen.

Erstellung einer Quick Answer-Vorlage

Die Erstellung einer Quick Answer-Vorlage besteht aus drei wesentlichen Schritten:

Titel des Nutzertests – Gib einen Titel und eine Beschreibung ein, damit Kolleg*innen wissen, wann sie die Quick Answer-Vorlage verwenden.

Testablauf – Formuliere die Aufgaben und Fragen, die die Testteilnehmenden beantworten, wenn sie den Quick Answer-Test durchführen.

Quick Start-Formular – Erstelle das Formular, in das Kolleg*innen Testdetails eingeben, z. B. Links oder Beschreibungen von Aktivitäten, die sie testen wollen.

Du kannst diese Schritte in beliebiger Reihenfolge bearbeiten. Deine Arbeit wird gespeichert, wenn du zwischen den Schritten hin und her wechselst.

Schauen wir uns die Schritte im Einzelnen an.

Titel des Nutzertests

In diesem Schritt erstellst du die Karte, auf die die Leute klicken, um die Vorlage zu benutzen.

  1. Gib einen Titel für den Nutzertest ein, um die Quick Answer-Vorlage zu kennzeichnen.
  2. Gib einen Zweck für den Nutzertest ein, der den Kolleg*innen kurz erläutert, warum sie diese Vorlage verwenden sollten.

Hinweis: Wenn du Text eingibst, erscheint dieser in der Vorschau in der Seitenleiste.

  1. Gib den Hilfetext ein.
    • Dieser Nutzertest ist gut für: Erläutere Verwendungsmöglichkeiten für diesen Nutzertest.
    • Was du für diesen Nutzertest benötigst: Gib Anforderungen für die Verwendung der Vorlage ein, z. B. einen öffentlich zugänglichen Link oder das Produkt, das ein*e Kolleg*in testen möchte. 

Wenn Kolleg*innen den Test in der Vorlagengalerie sehen, sieht er wie folgt aus:

Nachdem du jetzt die Karte hast, die Kolleg*innen für die Veröffentlichung des Nutzertests verwenden, können wir mit der Erstellung des Testablaufs fortfahren. Du kannst jederzeit zurückkehren und Veränderungen an diesem Schritt vornehmen.

Testablauf

In diesem Schritt fügst du die Anleitungen, Aufgaben und Fragen für Testteilnehmende hinzu.

Bevor du einen Testablauf erstellst, musst du wissen, wie du Platzhalter verwendest.

Platzhalter verstehen

Hier ist das Problem: Du kannst unmöglich im Voraus wissen, was genau Kolleg*innen mit deiner Vorlage testen möchten. Was ist die Lösung? Platzhalter.

Platzhalter sind „Container“, die du zur Vorlage hinzufügst und die die Kolleg*innen ausfüllen. Bei der Formulierung von Aufgaben und Fragen fügst du an den Stellen Platzhalter ein, wo die Details erscheinen werden.

Einen Testablauf erstellen 

  1. Gib das Szenario ein. Dadurch erfahren Testteilnehmende, wie sie an den Test herangehen müssen. Zum Beispiel: „Beschreibe deine Erfahrung bei der Nutzung von zwei Webseiten. Denke daran, deine Überlegungen und Handlungen laut zu erklären.“
  2. Füge die Aufgaben und Fragen hinzu, die die Testteilnehmenden durchführen und beantworten sollen, indem du sie in den Ablagebereich ziehst. Um die Gesichter der Testteilnehmenden bei der Durchführung der Aufgaben und Beantwortung der Fragen zu beobachten, schalte Teilnehmeransicht aktivieren ein.

Platzhalter im Testablauf verwenden

 Füge Platzhalter zu Aufgaben und Fragen hinzu, wo die eigentlichen Informationen, die Kolleg*innen eingeben, erscheinen sollen.

Du musst Platzhalter mit einem Prozentzeichen und zwei geschweiften Klammer mit Text formatieren: %{webseite_a}.

  • Platzhaltertext kann Ziffern, Kleinbuchstaben und Unterstriche umfassen.
  • Platzhaltertext kann keine Leerstellen, Großbuchstaben oder Sonderzeichen verwenden.

Richtig

  • %{produkt_name}
  • %{beschreibung}
  • %{wettbewerber_a}
  • %{wettbewerber_b}
  • %{meine_url_1}

 

    Falsch

  • %{leerstelle zwischen wörtern}
  • %[eckige_klammern]
  • {fehlendes_prozentzeichen}
  • %{Verwendung_von_Großbuchstaben}
  • %{$onderze!chen}

 

Von dir hinzugefügte Platzhalter erscheinen rechts in der Seitenleiste.

Das Warnsymbol zeigt an, dass du die Platzhalter auf dem Quick Start-Formular noch nicht verwendet hast, was der nächste Schritt ist.

Du kannst Platzhalter in allen Marketingressourcen, Aufgaben und Fragen verwenden. Du kannst Platzhalter nicht im Szenario zu Beginn der Anweisungen verwenden.

💡 Tipp: Du kannst denselben Platzhalter mehr als einmal verwenden. Zum Beispiel könnte ein einzelner Nutzertest Folgendes enthalten: „Wie zufrieden bist du mit %{website_a}?“, „Was bevorzugst du an %{website_a} gegenüber %{website_b}?“ und „Bewerte den Schwierigkeitsgrad, auf {%website_a} zu navigieren.“

Flexibilisierung des Testablaufs

Leute, die deine Vorlage verwenden, können das Szenario nicht aktualisieren oder Aufgaben und Fragen hinzufügen. Um die Vorlage flexibler zu gestalten, füge eine Aufgabe mit einem Platzhalter wie %{kontext} oder %{szenario} oder sogar %{offenefrage} hinzu. Verwende diese Platzhalter, damit die Leute, die den Test veröffentlichen, Details zum Szenario oder eine weitere Aufgabe hinzufügen können. 

Füge den Platzhalter im Testablauf hinzu:

Verwendung des Platzhalters %{kontext} im Quick-Start-Formular-Tool:

Verwendung des Platzhalters %{offenefrage} im Quick-Start-Formular-Tool:

Wichtige Ergebnisse hervorheben

Überlege dir bei der Erstellung des Testablaufs, wie die Registerkarte Ergebnisse aussehen soll.

Markiere eine Frage als die wichtigste Erkenntnis. Nur Multiple-Choice-Fragen, Bewertungsskalen und schriftliche Antworten können als wichtigste Erkenntnisse ausgewählt werden. Um eine Frage als wichtigste Erkenntnis zu markieren, wähle „Als wichtigste Erkenntnis festlegen“.

⚠️ Wichtig:

  • Wenn eine Multiple-Choice-Frage die wichtigste Erkenntnis ist, muss sie genau zwei Antworten haben.
  • Wenn eine Bewertungsskala die wichtigste Erkenntnis ist, muss sie eine 5-Punkte-Skala enthalten.

Um weitere Ergebnisse auf der Registerkarte Ergebnisse anzuzeigen, kennzeichne die Seitenleiste.

💡 Tipp: Du kannst Platzhalter für Kennzeichnungen der Seitenleiste verwenden.

Ergebnisse ohne eine Kennzeichnung der Seitenleiste erscheinen nur auf der Registerkarte Kennzahlen.

Um zwei Ergebnissätze auf derselben Registerkarte anzuzeigen, gib zwei Elementen dieselbe Kennzeichnung der Seitenleiste. Du kannst eine Aufgabe oder eine mündliche Antwort mit einer Multiple-Choice-Frage, einer Bewertungsskala oder einer schriftlichen Antwort verknüpfen. 

Um informativere Videoinhalte bereitzustellen, verbinde eine Aufgabe oder eine mündliche Antwort mit der wichtigsten Erkenntnis.

Du kannst eine mündliche Antwort auch mit mehreren Antworten, Bewertungen oder schriftlichen Antworten verknüpfen. Um sie zu verbinden, füge jeweils denselben Platzhalter hinzu. Zum Beispiel mündliche Antwort – Sprich über deine Erfahrung bei der Buchung eines Flugs auf %{webseite_a} – plus eine Bewertungsskala – Bewerte deine Erfahrung bei der Buchung eines Flugs auf %{webseite_a}.

Wenn du den Testablauf abgeschlossen hast, fahre mit dem Quick Start-Formular fort. Du kannst jederzeit zurückkehren und Veränderungen an diesem Schritt vornehmen.

Quick-Start-Formular

In diesem Schritt erstellst du das Quick-Start-Formular der Vorlage und erläuterst Kolleg*innen kurz, warum sie diese Vorlage verwenden sollten.

Quick-Start-Formulare erscheinen, wenn du auf die Quick Answer-Karte auf der Auswahlseite klickst.

Im Quick-Start-Formular fragst du die Kolleg*innen nach den variablen Inhalten, damit du die Platzhalter im Testablauf „ausfüllen“ kannst: Du bittest die Kolleg*innen um den Link für %{webseite_a}, und der von ihnen eingegebene Link wird im Testablauf überall dort hinzugefügt, wo du %{webseite_a} eingegeben hast.

Das Quick-Start-Formular verbindet die Platzhalter im Testablauf mit den Informationen, die die Kolleg*innen im Quick-Start-Formular hinzufügen.

Schauen wir uns an, wie das funktioniert. 

Testbeschreibung

Erläutere kurz, warum die Kolleg*innen diese Vorlage verwenden sollten. Das ist im Prinzip dasselbe wie der Schritt „Titel des Nutzertests“. Deshalb bietet es sich an, den Zweck des Tests an dieser Stelle zu wiederholen. 

Einrichtung des Formulars

Beim Quick-Start-Formular handelt es sich um Zeilen mit Anweisungen für deine Kolleg*innen.

Jede Anweisung, die als Platzhalterblock bezeichnet wird, hat einen Platzhalter, ein Texteingabefeld und eine Bezeichnung für das Texteingabefeld. Du kannst bei Bedarf auch Hinweise und Hilfstext hinzufügen.

Die erste Anweisung ist bereits für dich ausgeführt:

  1. Füge den Platzhalter hinzu: Titel.
  2. Gib die Bezeichnung für das Feld ein: Gib deinem Test einen Namen.

    Die Schritte 1 und 2 verbinden den Platzhalter mit dem variablen Inhalt, den die Kolleg*innen eingeben. Wenn die Kolleg*innen den Namen des Tests eingeben, ersetzt das Quick-Answer-Tool den Platzhalter damit, was die Kolleg*innen im Feld eingeben. In diesem Fall wird %{titel} zu Geheimprojekt Fliegendes Auto.

  3. Um Hinweise zu geben, wie der von Kolleg*innen eingegebene Text formuliert oder formatiert werden muss, gib entsprechenden Hinweistext ein. Das ist der Text, der im Texteingabefeld erscheint und verschwindet, sobald etwas eingegeben wird.

    Dein Testablauf könnte die Testteilnehmenden beispielsweise fragen: „Was gefällt dir an %{aktivität} am besten?“ Überlege dir, Hinweistext einzugeben, der zeigt, wie die Kolleg*innen die variablen Informationen einfügen sollen, zum Beispiel „ein Auto fliegen“. Ohne entsprechenden Hinweis darauf, dass die Kurzbeschreibung im Infinitiv formuliert werden muss, könnte ein*e Kollege*in möglicherweise andere Konstruktionen verwenden. Die Testteilnehmenden sehen „Was gefällt dir an folgender Aktivität am besten: ein Auto fliegen?“
  4. Füge Hilfstext hinzu, wenn du die Kolleg*innen zusätzlich unterstützen möchtest. Dieser Text erscheint dann unter einem Texteingabefeld.

    Wenn das Quick-Start-Formular die Kolleg*innen nach einem Link fragt, ist es eine gute Idee, eine Erinnerung hinzuzufügen: Vergewissere dich, dass der Link öffentlich zugänglich ist.

Wiederhole diese Schritte für jeden Platzhalter in der Seitenleiste.

  1. Klicke auf Platzhalterblock hinzufügen.
  2. Gib den Platzhalter ein. Die Liste der Platzhalter ist rechts in der Seitenleiste sichtbar.
  3. Gib die Bezeichnung des Felds ein. Bezeichnungen erscheinen über einem Textfeld und teilen den Kolleg*innen mit, was sie eingeben müssen.
  4. Füge Hinweistext hinzu, um bei der Formulierung der variablen Inhalte zu helfen.
  5. Füge Hilfstext hinzu, um mit den variablen Inhalten selbst zu helfen.

Wenn deine Anweisungen nach einem Link fragen, wähle die URL aus dem Menü aus. Im Textfeld erscheint ein Globus, der die Kolleg*innen darauf hinweist, dass sie einen Link eingeben müssen. Nachdem sie den Link hinzufügen, wird er verifiziert.

Wenn du Änderungen am Quick-Start-Formular selbst vornehmen musst, kannst du folgende Dinge tun:

  • Um eine Anweisung zu löschen, klicke auf Löschen.
  • Um Anweisungen neu anzuordnen, verwende „Verschieben“, um eine Anweisung auf der Liste nach oben oder unten zu ziehen.

Platzhalter im Quick-Start-Formular verwenden

Jeder Platzhalter im Testablauf muss zum Quick-Start-Formular hinzugefügt werden. Platzhalter haben ein Warn- oder Häkchen-Symbol, um anzuzeigen, ob sie verbunden oder unverbunden sind.

Wenn du einen Platzhalter zu einer Anweisung auf dem Quick-Start-Formular hinzufügst, dann wird er mit dem Testablauf-Platzhalter verbunden und das Warnsymbol wird zu einem Häkchen.

Um eine Vorschau des Quick-Start-Formulars zu sehen, klicke auf Formular-Vorschau.

Nachdem du alle drei Schritte abgeschlossen hast, kannst du die Vorlage überprüfen.

Eine Quick Answer veröffentlichen

Bevor du die Vorlage veröffentlichen kannst, klicke auf Überprüfen. Damit werden alle drei Schritte überprüft, um sicherzustellen, dass nichts fehlt.

Wenn alles in Ordnung ist, entscheide, ob du die Vorlage in Product Insight oder Marketing Insight veröffentlichen willst und klicke auf „Veröffentlichen“.

Eine gute Quick Answer-Vorlage schreiben

Die besten Quick Answers sind:

  • Umsetzbar – Hilf Kolleg*innen, eine Entscheidung zu treffen oder entsprechend der gelernten Informationen zu handeln. Wähle Wichtigste Erkenntnisse aus, die umsetzbare Ergebnisse erzeugen.
  • Wiederverwendbar – Quick Answer-Vorlagen können immer wieder verwendet werden. Erstelle Vorlagen, die möglichst oft verwendet werden, wie „Einen Prototyp validieren“ oder „Zwei Webseiten vergleichen“.
  • Spezifisch – Passe Vorlagen an bestimmte Situationen an. Anstatt eine Vorlage für Usability-Tests zu erstellen, konzentriere dich stattdessen auf die Usability mobiler Apps oder die Validierung von Prototypen.
War dieser Beitrag hilfreich?
1 von 1 fanden dies hilfreich

Kommentare

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.