Verwendung von Fragen mit Bewertungsskala

Fragen mit Bewertungsskala helfen dir, schnell Erkenntnisse aus deinen Tests zu ziehen und liefern hervorragende Daten für die Erstellung von Diagrammen und Grafiken, die dir helfen können, anderen zu vermitteln, wie das Produkt deines Teams abschneidet.

Hier sind einige gängige Beispiele für Fragen mit Bewertungsskala:

  • Wie schwierig (1) oder einfach (5) war es, sich mit Facebook bei der App anzumelden? (1=sehr schwierig, 5=sehr einfach)
  • Wie unwahrscheinlich (1) oder wahrscheinlich (5) ist es, dass du dieses Spiel einem*einer Freund*in weiterempfehlen würdest? (1=überhaupt nicht wahrscheinlich, 5=sehr wahrscheinlich)
  • Wie unübersichtlich (1) oder übersichtlich (5) findest du die Homepage? (1=unübersichtlich, 5=organisiert)
  • Für wie wenig vertrauenswürdig (1) oder vertrauenswürdig (5) hältst du die Webseite? Bitte begründe deine Antwort ausführlich. (1=überhaupt nicht vertrauenswürdig, 5=absolut vertrauenswürdig)
  • Wie desinteressiert (1) oder interessiert (5) bist du am Kauf von Boostern für dieses Spiel? (1=überhaupt nicht interessiert, 5=extrem interessiert)
  • Inwieweit stimmst du der folgenden Aussage zu: „Ich verstehe, an wen sich diese Webseite richtet.“ (1=stimme überhaupt nicht zu, 5=stimme voll und ganz zu)

Tipps zum Verfassen von Fragen mit Bewertungsskala:

  1. Erkläre die Endpunkte (die Bezeichnungen für 1 und 5, 7, 9 oder 11, je nachdem, welche Punkteskala du gewählt hast) deiner Bewertungsskala

Bewertungsskalen sind sehr anpassungsfähig und können zur Messung vieler verschiedener Fatoren verwendet werden, aber nur, wenn die Personen, die deinen Test durchführen, verstehen, wie sie funktionieren!

Verwende das Drop-down-Menü in der Frage, um vorgefertigte Endpunkte auszuwählen, oder erstelle deine eigenen.

  1. Schließe zusätzlich zu den Endpunkten beide Enden der Bewertung in deine Frage ein

Menschen sind von Natur aus erpicht darauf, es anderen recht zu machen. Wenn du also die Testteilnehmer*innen fragst, wie einfach es war, etwas zu erreichen, neigen sie dazu, zu sagen, dass es einfach war — auch wenn es ihnen schwer gefallen ist.

Um Voreingenommenheiten bei den Antworten zu vermeiden, ist es am besten, beide Enden des Spektrums zu erwähnen, wenn du deine Frage stellst (in diesem Beispiel, wie schwierig oder leicht). Wenn du die beiden Enden der Skala in den Hauptteil deiner Frage aufnimmst, verstärkt das die von dir definierten Endpunkte und verringert die Wahrscheinlichkeit, dass ein*e Teilnehmer*in deine Frage falsch versteht.

  1. 1 sollte immer der „Schmerz“-Punkt der Bewertungsskala sein, und 5, 7, 9 oder 11 (je nachdem, welche Punkteskala du ausgewählt hast) sollte immer der „positive“ Endpunkt sein

Da wir dazu neigen, die höchste Zahl als den positiven Wert einer Bewertungsskala zu betrachten, können wir eine entgegengesetzt angeordnete Bewertungsskala leicht missverstehen.

Das UserTesting-Forschungsteam hat wiederholt beobachtet, dass Teilnehmende eine positive verbale Antwort gaben (z. B. „Es war toll!“), aber trotz der negativen Endpunktbeschriftung das Optionsfeld „5 = Niedrige Qualität“ anklickten.

Profi-Tipp: Wenn du eine Frage mit Bewertungsskala erstellst und feststellst, dass die beiden Endpunkte neutral sind und/oder der positive Punkt genau in der Mitte liegt, solltest du in Erwägung ziehen, sie stattdessen in eine Multiple-Choice-Frage umzuwandeln.

  1. Miss jeweils nur ein Element oder eine Aktion

Verfasse für jede Aufgabe, die deine Testteilnehmer*innen durchführen, einzelne Fragen mit Bewertungsskala. Falls du befürchtest, dass die Testteilnehmer*innen die zweite Frage fälschlicherweise für ein Duplikat halten, kannst du die Aufgabe, die du die Testteilnehmer*innen bewerten lässt, immer groß schreiben, um sie zusätzlich hervorzuheben.

Möchtest du die Fragen mit Bewertungsskala selbst ausprobieren?

Jetzt bist du bereit, ein paar hervorragende Fragen mit Bewertungsskala zu verfassen und solide quantitative Daten für deine nächste Studie zu erhalten!

Weitere Informationen findest du im Original-Blogartikel Verwendung von Fragen mit Bewertungsskala in deiner User Experience-Recherche.

Weitere Ressourcen

Master Class: Testerstellung (UserTesting University)

Best Practices zum Verfassen eines Testablaufs (Live-Training der UserTesting University)

Schneller Zugriff auf Erkenntnisse aus deinem Test (Live-Training der UserTesting University)

War dieser Beitrag hilfreich?
6 von 13 fanden dies hilfreich