Was ist eine Multikanalstudie?

Was ist eine Multikanalstudie?

Von einer Multikanalstudie spricht man, wenn Testteilnehmende dieselbe(n) Aufgabe(n) auf mehr als einem Kanal oder Gerät bearbeiten. Dies unterscheidet sich von einer Omnikanalstudie, bei der Testteilnehmende unterschiedliche Kanäle verwenden müssen, um eine einzige Aufgabe abzuschließen.

Für eine Multikanalstudie gibt es zwei Ansätze:

  1. Alle Testteilnehmenden bearbeiten dieselben Aufgaben auf einem Kanal (Computer, Tablet oder Smartphone).

Dabei bearbeitet Gruppe A die Studie beispielsweise auf einem Computer, Gruppe B auf einem Tablet und Gruppe C auf einem Smartphone. Mit dieser Option lassen sich am schnellsten Testteilnehmende rekrutieren, jedoch beziehen sich die von einer Person gewonnenen Erkenntnisse nur auf einen Kanal.

  1. Alle Testteilnehmenden bearbeiten dieselben Aufgaben auf mehr als einem Kanal.

Mit dieser Option dauert es etwas länger, Testteilnehmende zu rekrutieren, dafür kannst du ihre Erfahrungen über mehrere Kanäle hinweg vergleichen.

Warum sind Multikanalstudien hilfreich?

Eine Multikanalstudie liefert wertvolle Erkenntnisse, wenn du die Nutzererfahrung für eine Aktivität auf mehr als einem Kanal oder Gerät verstehen und eine einheitliche Erfahrung über mehrere Kanäle und Geräte hinweg sicherstellen willst.

Wann sollte eine Multikanalstudie durchgeführt werden?

Multikanalstudien können jederzeit durchgeführt werden. Besonders wertvolle Erkenntnisse liefern sie jedoch, wenn sie vor der Neugestaltung von Designs durchgeführt werden.

Erfahre mehr über die Professional Services von UserTesting.

War dieser Beitrag hilfreich?
2 von 3 fanden dies hilfreich

Kommentare

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.