Analysieren und Teilen wichtiger Ergebnisse

Ziele

Kennzahlen

Notizen und Tags

Elemente als wichtig markieren

Zusammenstellen von Daten

Die Möglichkeiten der Tabellenkalkulation nutzen

Ergebnisse mit anderen teilen

Zusammenfassung

Analyse deiner Ergebnisse

Ziele

Nachdem du deine Studie veröffentlicht hast und alle Ergebnisse vorliegen, ist es an der Zeit, alle Daten zu analysieren. Bevor du jedoch mit der Analyse deiner Ergebnisse beginnst, erinnere dich noch einmal an die Ziele deiner Studie. Die Studiensessions bieten eine ganze Fülle von Feedback deiner Testteilnehmenden – daher kann es zunächst überwältigend scheinen, zu wissen, wo man anfangen soll. Wenn du dir jedoch deine Studienziele vor Augen hältst, kannst du das Feedback gezielt sichten und verwertbare Erkenntnisse hinsichtlich der Erfahrungen deiner Testteilnehmenden gewinnen.

Stelle dir während der Analyse deiner Studienergebnisse also weiterhin die Frage: „Ist diese Information relevant für meine Ziele?“ Wenn du beispielsweise Erkenntnisse hinsichtlich der Benutzerfreundlichkeit eines Checkout-Vorgangs erhalten möchtest und ein*e Testteilnehmer*in sein*ihr Interesse am Kauf eines bestimmten Produkts äußert, könnte dies zwar ein interessantes Thema für eine weitere Studie sein, ist aber nicht unbedingt relevant in Bezug auf die Benutzerfreundlichkeit.

Mit deinen Zielen im Hinterkopf, ist es nun Zeit, sich auf die Daten und Videos zu stürzen. Im Folgenden findest du einige Anhaltspunkte, die dir den Einstieg erleichtern sollen.

Kennzahlen

Bei der Analyse deiner Testergebnisse würdest du dir idealerweise alle Videos der Teilnehmenden vollständig ansehen und, wenn es die Zeit erlaubt, Notizen dazu machen.  Diese eingehende Beschäftigung mit dem Inhalt liefert ein tieferes, ganzheitlicheres Verständnis für die Erfahrungen der Teilnehmenden und ermöglicht so Erkenntnisse, die optimal auf deine Testziele ausgerichtet sind. 

Wenn du unter Zeitdruck stehst, sind Kennzahlen eine gute Möglichkeit, um schnell eine Zusammenfassung der Daten aus Ratingskalen, Multiple-Choice-Fragen und schriftlichen Antworten zu erhalten. Die Kennzahlen auf unserer Plattform sind subjektive Bewertungen von Leichtigkeit, Schwierigkeit, Präferenz oder Bearbeitungsdauer der Aufgabe. Diese können verwendet werden, um allgemeine Trends in den Erfahrungen der Testteilnehmer aufzudecken, ohne jedes Video ausführlich ansehen zu müssen.

Du kannst auf die Kennzahlen deiner Studie zugreifen, indem du die Registerkarte „Kennzahlen“ in einer Studie oder die Schaltfläche „Nach Excel exportieren“ auswählen.

Versuche, deine Studienziele zu erreichen, indem du die gesammelten Daten zusammenfasst und daraufhin prüfst, ob es klare Trends, interessante Muster oder überraschende Antworten gibt. Wenn ein*e Testteilnehmer*in mehrere niedrige Bewertungen liefert oder die Gesamtbewertungen gemischt ausfallen, kann dies darauf hindeuten, dass es in den Studiensessions wichtige qualitative Momente gibt. Dabei ist jedoch wichtig, daran zu denken, dass Kennzahlen nicht die ganze Geschichte erzählen; Du kannst diese Momente genauer untersuchen, indem du auf jede Bewertung klickst und dir anschaust, welche Erfahrungen zu dieser Bewertung geführt haben.

Dies ist eine großartige Gelegenheit, diese Sessions zu vertiefen und zu verstehen, woher diese Bewertungen rühren.

Nachdem du anhand der Kennzahlen die Daten zunächst auf übergeordneter Ebene geprüft hast, kannst du dich weiter in die Videos vertiefen, um einen Eindruck davon zu erhalten, woher diese Erfahrungen stammen und wie es dazu kommt.

In unserem Knowledgebase-Artikel „Verwenden der Kennzahlen-Registerkarte“ erhältst du einen guten Überblick über die Registerkarte „Kennzahlen“ – warum sie verwendet wird und welchen Arten von Tests sie am besten dient.

Stimmungsanalyse

Mit der Stimmungsanalyseerhältst du schnellen Zugriff auf wichtige Momente positiver oder negativer Stimmung, während du eine bearbeitete Session im UserTesting-Videoplayer überprüfst. Diese Funktion wandelt Phrasen und Sätze in Transkripte um und gibt dabei die natürlich gesprochenen Worte der Testteilnehmer*innen wieder. Um von dieser Funktion profitieren zu können, benötigst du allerdings ein Advanced-, Ultimate- oder Premium-Abonnement.

Wenn dein Aboplan es zulässt, hast du möglicherweise auch Zugriff auf Smart Tags sowie Smart Tags für schriftliche Aufgaben. Dank diesem Feature kannst du insgesamt zehn Smart Tags im Feedback platzieren, um positive, negative und neutrale Momente hervorzuheben. Bei schriftlichen Aufgaben werden Smart Tags entsprechend der schriftlichen Antwort auf der Registerkarte Kennzahlen hinzugefügt und entsprechend dem Gesamtergebnis farblich kodiert.

Notizen und Tags

Beim Ansehen deiner Videos kannst du dir Notizen machen, um interessante Momente oder Beobachtungen im Zusammenhang mit deinen Zielen zu kennzeichnen oder hervorzuheben. Du kannst sie nutzen, um Punkte zu markieren, an denen der*die Testteilnehmer*in ins Stocken gerät oder frustriert ist, etwas wirklich Nützliches findet, eine Frage beantwortet oder eine bestimmte Phase des Prozesses erreicht hat.

Tags sind eine Reihe von Schlüsselwörtern, die verwendet werden, um Notizen in Muster oder Trends zu kategorisieren. Tags sollten sich an deinen Zielen orientieren und sich auf die spezifischen Ergebnisse oder Verhaltensweisen beziehen, an denen du interessiert bist (z. B. „Haben sie die Handlungsaufforderung bemerkt?“). Hier findest du einige unserer empfohlenen Tags zum Organisieren von Notizen und Videoausschnitten.

Alles, was du tun musst, ist ein Hashtag zu jeder Notiz oder Videoausschnitt-Zusammenfassung hinzuzufügen. Wenn du einer Notiz einen End-Zeitstempel hinzufügst, wird dieser automatisch in einen Videoausschnitt umgewandelt.

Beim Ansehen des Videos einer Studiensession kannst du Notizen hinzufügen und Stellen markieren, an denen du ein besonderes Ereignis oder Verhalten beobachtest, das für deine Ziele relevant ist. Wenn du eine Notiz erstellst, solltest du darin festhalten, was du beobachtet hast, wann es passiert ist und was es verursacht haben könnte. Wenn du deine Daten später überprüfst oder mit Kolleg*innen teilst, wird dies helfen, den Kontext deiner Beobachtungen genauer darzulegen.

Elemente als wichtig markieren

Beim Erstellen von Videoausschnitten findest du ein Sternsymbol, das du auswählen kannst, um Notizen und Videoausschnitte als wichtig zu markieren.

Du kannst zudem sehen, ob Teammitglieder Videoausschnitte als wichtig markiert haben:

  • Von dir und anderen als wichtig markiert
  • Von anderen als wichtig markiert, aber nicht von dir
  • Von dir als wichtig markiert
  • Nicht als wichtig markiert (Standardstatus beim ersten Erstellen des Videoausschnitts)

Hier sind einige Vorschläge für die Verwendung dieser Funktion:

  • Markiere Videoausschnitte, die du für wichtig hältst. Diese werden an den Highlight Reels-Editor übertragen, um sofort darauf zugreifen und sie verwenden zu können.
  • Konzentriere dich auch auf aufschlussreiche Videoausschnitte, die andere Teamkolleg*innen markiert haben – das spart euch allen wertvolle Zeit.
  • Konzentriere dich auf die Videoausschnitte, die das größte Engagement vonseiten der Teilnehmer*innen zeigen, und teile diese wichtigen Erkenntnisse dann mit Stakeholdern und Entscheidungsträger*innen.

Zusammenstellen von Daten

Beim Zusammentragen der Beobachtungen bemerkst du möglicherweise Muster, die Testteilnehmer*innen Schwierigkeiten bereiten. Die Dokumentation dieser Muster hilft dir, wichtige Erkenntnisse zu gewinnen, Diskussionspunkte für Teambesprechungen zu schaffen und Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen.

Versuche, die Fragen zu beantworten, die du zu Beginn der Studie gestellt hast, indem du die häufigsten Muster und Trends in den Videos, die du dir angesehen hast, erkennst und tabellarisch darstellst. Überprüfe deine Notizen und fasse sie entsprechend zusammen. Auf welche Probleme stoßen die meisten Testteilnehmer*innen? Als Nächstes solltest du dich etwas eingehender mit diesen Problembereichen befassen und versuchen zu verstehen, warum sie aufgetreten sind.

In diesem Beispiel war man sich einig, dass die Homepage einer Webseite durchaus ansprechend ist, allerdings bewegten sich einige Testteilnehmer*innen am ganz anderen Ende der Skala. 

Auch wenn es wichtig ist, sich mit den Problemen auseinanderzusetzen, auf die Testteilnehmende stoßen, sollte ebenso darauf geachtet werden, was den Teilnehmer*innen gefällt. Indem du beide Aspekte berücksichtigst, läufst du weniger Gefahr, versehentlich etwas zu "verschlimmbessern", was eigentlich keinerlei weitere Aufmerksam benötigt.

Die Möglichkeiten der Tabellenkalkulation nutzen

Mithilfe deiner UserTesting-Übersicht ist ganz einfach, deine Ergebnisse zu sammeln, zu analysieren und zu teilen. Auf einen Blick erhältst du alle wichtigen Informationen, darunter die Bearbeitungszeit einzelner Aufgaben, die Antworten auf Fragen zu Kennzahlen und vieles mehr.

Wenn du jedoch eine detailliertere Analyse durchführen möchtest, kannst du die Daten deiner Studie in Form einer Excel-Tabelle herunterladen. Dies kann besonders hilfreich sein, wenn du Ergebnisse mehrerer Studien einander gegenüberstellen, Muster in Studien mit vielen Testteilnehmer*innen aufschlüsseln und Antworten verschiedener demografischer Gruppen vergleichen möchtest.

Deine Ergebnisse mit anderen teilen

Jetzt, da du deine Daten eingehend überprüft hast, kannst du deine Erkenntnisse weitergeben!

Die Highlight Reels mit Videoausschnitten von UserTesting bieten eine einfache Möglichkeit, die relevantesten Verhaltensweisen und Trends deiner Studie zu erfassen und zu teilen, sodass Mitglieder deines Teams schnell auf die wichtigsten Ergebnisse zugreifen können. Füge die Videoausschnitte deiner Beobachtungen in einem 2–3-minütigen Highlight Reel mit Videoausschnitten zusammen, um deine Ergebnisse weiterzugeben.

Um ein Highlight Reel mit Videoausschnitten zu erstellen, wähle die Registerkarte „Highlight Reels mit Videoausschnitten“ in deiner Übersicht. Ziehe die Videoausschnitte, die du dem Highlight Reel mit Videoausschnitten hinzufügen möchtest, dazu in den Bereich auf der rechten Seite. Gib dem Highlight Reel mit Videoausschnitten einen Namen, und wähle anschließend die Option „Highlight Reels mit Videoausschnitten speichern“.

Im Highlight Reels-Editor kannst du mit der „Strg+F“-Funktion deines Browsers schnell nach Tags und Notizen suchen, die du einer Zusammenstellung hinzufügen können.

Weitere Möglichkeiten, deine Videos zu teilen

Teile deine Videos ganz einfach mit Kolleg*innen oder Stakeholdern, indem du die entsprechenden Kontrollkästchen für die jeweiligen Videos aktivierst. Dir stehen folgende Möglichkeit zur Verfügung:

  • Nach Excel exportieren: Exportiert alle Studiendaten in eine Excel-Datei.
  • Videos veröffentlichen: Veröffentlichen einer benutzerdefinierten Seite mit den Videos (für diese Option musst du deinem Account keine Personen hinzufügen).
  • In einen Ordner verschieben: Organisiere deine Videos übersichtlich in einzelnen Ordnern.

Du kannst Videos außerdem auch über den Videoplayer freigeben:

  • Videos herunterladen: Lade Videos auf deinen Computer herunter.
  • Videos senden: Sendet eine E-Mail mit Links zu den Videos.

Der Austausch von Forschungsergebnissen mit Stakeholdern und Kolleg*innen mehrerer Abteilungen kann eine großartige Möglichkeit sein, eine benutzerorientierte Kultur in deinem Unternehmen zu fördern.

Hier sind noch einige weitere Ideen, wie du deine Ergebnisse erfolgreich weitergeben kannst:

  • Verwende Diagramme, um interessante Kennzahlendaten aus deinen Fragen verständlich darzustellen.
  • Untermaure deine Behauptungen und Erkenntnisse mit Zitaten aus den Studien.
  • Achte darauf, dass keine Teamkolleg*innen anhand der Zitate identifiziert werden können. Wenn du viele negative Erkenntnisse teilen musst, wähle deine Worte mit Bedacht. „Nutzer*innen fanden diese Funktion schwierig" ist viel leichter anzunehmen als „Diese Funktion ist schrecklich.“
  • Ermutige die Teammitglieder, Fragen zu den Ergebnissen zu stellen, aber erinnere sie daran, nicht nach Ausreden zu suchen. Es geht darum, etwas über die Customer Experience zu erfahren, nicht darum, Designentscheidungen zu rechtfertigen.

Zusammenfassung

  • Behalte bei der Überprüfung von Daten und Videos stets dein Ziel im Blick.
  • Nutze Metriken, um schnell eine übergeordnete Zusammenfassung deiner zu erhalten.
  • Erstelle und kennzeichne Notizen überall dort, wo du ein Ereignis oder Verhalten beobachtest, das für deine Ziele relevant ist.
  • Sobald du deine Ergebnisse ermittelt hast, ist es an der Zeit, sie deinen Stakeholdern zu präsentieren.
  • Füge die Videoausschnitte deiner Beobachtungen in einem 2–3-minütigen Highlight Reel mit Videoausschnitten zusammen, um deine Ergebnisse weiterzugeben.
War dieser Beitrag hilfreich?
40 von 48 fanden dies hilfreich